Ideenmanagement im Intranet

Unternehmen müssen sich ständig weiter entwicklen. Das Generieren und Umsetzen von neuen Ideen spiel dabei eine zentrale Rolle. Während es früher einigen wenigen Mitarbeitern der Führungsetagen vorbehalten war bei neuen Ideen mitzureden, bieten moderne Intranets heute jedem Mitarbeiter die Möglichkeit aktiv bei der Ideenfindung teilzunehmen. Entsprechende Systeme machen das Sammeln von Ideen einfach und sorgen außerdem dafür, dass die Mitarbeiter ihre Ideen gern teilen.

Was ist Ideenmanagement im Intranet

Das Intranet ist ein zentraler Knoten in einem Unternehmen und bringt somit viel Wissen und noch mehr Potenzial für Ideen und Innovationen zusammen. Ein ausgefeiltes Intranetsystem bietet deshalb auch einen Bereich für das Sammeln und Ausarbeiten von Ideen. In der Regel hat hier jeder Mitarbeiter die Chance seine Ideen zu präsentieren und dem Unternehmen vorzuschlagen. Aber nicht nur das, Ideen können auch gemeinsam erarbeitet und erweitert werden. Schlussendlich sorgt das Ideenmanagement dafür, dass ein Unternehmen alle möglichen Inputs sammeln und auswerten kann, unabhängig davon, welchen Rang im der Ideengeber inne hält.

Mitarbeiter motivieren

Im ersten Schritt muss das Ideenmanagement, respektive der entsprechende Bereich des Intranets, die Mitarbeiter zum Teilen von Ideen motivieren können. Dies geschieht über unterschiedliche Wege.

Zum einen muss die Lösung absolut simpel sein und für jeden Mitarbeiter zugänglich. So, dass auch weniger affine Personen teilnehmen können. Im Weiteren muss ein Nutzen für alle kommuniziert werden. Auch das Anpreise einer Belohnung für Ideen kann sehr sinnvoll sein und dazu beitragen, dass Mitarbeiter ihre Ideen wirklich ausformulieren und nicht darauf sitzen bleiben.

Ein weiterer Faktor betrifft auch die Fragestellung. Es ist oft hilfreich eine konkrete Frage zu stellen, als einfach generell nach Ideen zu fragen. Sprich, es wird nach einer Lösung für ein konkretes Problem gesucht.

Jeder kann helfen Ideen zu sammeln

Mit wenigen Klicks können Mitarbeiter nun also ihre Ideen im Intranet festhalten und den anderen präsentieren. Verschiedene Auswahlmöglichkeiten sorgen dafür, dass eine Idee richtig eingeordnet und einfach auffindbar gemacht wird.

So entstehen schnell größere Listen von Ideen aller Art. Es ist Aufgabe des Intranetsystems diese so übersichtlich wie möglich darzustellen, damit den Teilnehmern die Lust am Sammeln von Ideen nicht vergeht.

Kollaboration für bessere Ideen

Im nächsten Schritt wird kollaboriert, respektive die Macht der Vielen genutzt. Sprich, die Ideen werden allen Mitarbeitern zugänglich gemacht und jeder kann eine vorhandene Idee kommentieren und verbessern. Crowdsourcing nennt sich dieser Vorgang auch. Eine gute Idee hat die Fähigkeit andere zu inspirieren. Darum ist es wichtig, dass Ideen öffentlich zugänglich sind und von anderen Personen erweitert oder verfeinert werden können.

Ideen bewerten

Eingestellte Ideen können von allen Teilnehmern auch bewertet werden, womit sich die guten Ideen im Laufe der Zeit automatisch herauskristallisieren. Ob Bewertungen sowie die Ideen selbst, unter dem eigenen Namen oder anonym präsentiert werden ist eine Frage die jedes Unternehmen selbst beantworten muss. Unter anderem könnte dies je nach Branche oder Größe des Unternehmens anders bewertet werden.

Mitarbeiter für gute Ideen belohnen

Zu guter Letzt sollte auch darüber nachgedacht werden, gute Ideen der Mitarbeiter zu belohnen. Dies können finanzielle Anreize sein, Beteiligung bei zukünftigen Projekten (Umsetzung der Idee) und so weiter.

Viele Ideenmanagement-Systeme bieten auch verschiedene virtuelle Belohnungen für die Ideengeber. Dazu gehören insbesondere Punkte, Auszeichnungen oder Präsentation zum Beispiel auf der Startseite des Intranets.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Details